Puerto del Rosario

File 173Puerto del Rosaria, die Inselhauptstadt und Verwaltungszentrum Fuerteventuras, liegt in einer Bucht, umgeben von Berghängen. Puerto del Rosario ist eine typische Hafenstadt in der mittlerweile über die Hälfte der Inselbewohner leben: von der Uferstraße gelangt der Besucher über die León y Castillo zu dem zentral gelegenen Kirchplatz, an den angrenzend alle wichtigen Institutionen zu finden sind – vom Rathaus über Touristeninformationen bis dem Unamuno-Museum.

Puerto del Rosario hat mit seinen vielen Bars und Cafés ein ausgeprägtes 

Nachtleben, außerdem einen Gemüse- und Fischmarkt, der ausgehend von der Plaza Espana zu erreichen ist. Die zwei Kilometer lange Uferstraße, die mit 

File 930

Palmen und Lorbeer ringsum bepflanzt ist und von der nordöstlich gelegenen Muele Comercial mit Fährhafen bis zur südlich anschließenden Muelle Deportivo mit Yachthafen reicht, bietet den Besuchern ausreichend Raum für einen ausgiebigen Spaziergang. An die schattige Plaza, welche sich an die Promenade anschließt, lässt sich das von vielen weißen Häusern umgebene und restaurierte Fischerviertel entdecken.

 

Die Nuestra Senora del Rosario, die von einem terassenförmig angelegten Kirchplatz umsäumt ist, bildet mit seiner klassizistisch gehaltenen Fassade einen hervorragenden Besichtigungsort. Gegenüber von der Kirche findet sich das Unamuno-Museum, das im Stil des 20. Jahrhunderts gehalten, historische Fotos und Manuskripte des baskischen Schriftstellers, Philosophen und Dichters Miguel de Unamuno bewahrt.