Naturschutzgebiet der Lavalandschaft Malpais Grande

File 183Über die Gemeinde von Tuineje und Antigua erstreckt sich majestätisch das Naturschutzgebiet der Lavalandschaft von Malpaís Grande. Auf eine beeindruckende Art und Weise sind hier die Spuren der schon Jahrzehnte zurückliegenden Vulkanausbrüche zu erblicken.

Die Lavafelder – Malpaís Grande und Malpaís Chico – sollen, aus dem ehehmals aktiven Vulkan Caldera de la Laguna hervorgegangen, vor über 100.000 Jahren entstanden worden sein: Das große Lavafeld Malpaís Grande ist nahe an Tiscamata, Antigua und Pozo Negro gelegen und wird noch um das weiter nördlich angrenzende kleinere Lavafeld Malpaís Chico erweitert. Im Horizont sind manchmal die Umrisse der Schmutzgeier zu sehen, während im inneren der Landschaft die Siedlung der Guanchen von La Atalayita liegt.

Die Lavafelder sind keineswegs unfruchtbares Land: die mittlerweile dort abgebaute Vulkanasche bildet nährstoffreichen Pflanzendünger. Wer die Weite und Größe der Lavafelder überblicken möchte, kann den Vulkan mit dem Auto erreichen und besichtigen.

Auch der unweit von hier gelegene Vulkan Caldera de la Garía kann bestiegen und besichtigt werden. Die Lavafelder bilden mit über 3000 Hektar einen großen Bereich des Landesinneren der Insel: die Formationen der Felsen des Lavafeldes erreichen an einigen Stellen eine beachtliche Höhe, die dem kargen Panorama, auf dem nur wenige Pflanzen zu sehen sind, ein erhabenes Antzlitz verleiht.