Naturpark Los Lobos

File 198Nur durch die schmale Meerenge El Rio von Fuerteventuras getrennt, liegt die etwas 6 Quadratkilometer große Insel Los Lobos. Los Lobos, die eigenständig ist, wurde im Jahre 1982 aufgrund ihres außergewöhnlichen Naturreichtums unter der Deklaration Parque Natural Las Dunas de Corralejo y Isla de Lobos zum Naturpark erklärt.

File 131

Mit einem Boot ausgehend von Corralejo können Tagestouren nach Los Lobos unternommen werden. Der Name Isla de Lobos – Insel der Mönchsrobben – geht auf das 15. Jahrhundert zurück, wo unzählige Mönchsrobben die Insel bewohnt haben sollen. Für Naturliebhaber bildet Los Lobos ein sehenswertes Exkursionsziel: Es sind über 130 Tier- und Pflanzenarten auf der Insel zu finden. Im Süden der Insel liegt das kleine Fischerdörfchen El Puertito, das mit seinem natürlichen Hafenbecken die einzige bewohnte Siedlung auf Los Lobos bildet.

Die kleinen Vulkankegel geben Aufschluss über den vulkanischen Ursprung der Insel: mit mehr als 130 m überragt der bereits erloschene Vulkan Montane de Lobos das Naturpanorama. Die Insel bietet aufgrund ihrer autofreien Zone ordentlich Raum für lange Spaziergänge durch die unberührte Natur. Zwar gibt es keine Unterkünfte, aber wer eine Nacht unter dem freien Sternenhimmel verbringen will, kann hier in den dafür vorgesehenen Bereichen campieren. Für das leibliche Wohl sorgt das kleine Restaurant El Puertito, allerdings ist eine Reservierung vonnöten.